Bauzeit und Kostenrahmen gehalten

Die Erneuerung der Umkleiden, des Eingangsbereiches und der Fassade im Freizeitbad „Panoramablick“ konnten rund 72.000 € günstiger geschafft werden als noch mit 248.000 € im Haushalt dargestellt. 36.000 € bekommt der Zweckverband als Zuschuss der gemeinnützigen EKM für die Fassade, weil die Mitgliedsgemeiden Dietzhölztal und Eschenburg ihre Förderung ans Bad gegeben haben. In gleicher Höhe ist an den insgesamt 15 Baustellen dank Umsicht und Übersicht der Verantwortlichen eingespart worden. Zudem hätte man rd. 72.000 € für Planung ausgegeben, wenn wir keine eigenen Experten hätten. Hierfür herzlicher Dank!

Noch vor der neuen Satzung, der das Miteinander zwischen den beiden Mitgliedsgemeinden Dietzhölztal und Eschenburg regelt, sind die Investitionen der Zukunft bedacht und beraten worden. In einem Bauprogramm für die Jahre 2017-2022 stehen notwendige Modernisierungs-Projekte. Insgesamt eine halbe Million Euro, die in kleineren jährlichen Beiträgen als Zuweisungen der Gemeinde finanziert werden. Aus Eschenburg sind jährlich Eschenburg rund 56.000 € beizusteuern, aus Dietzhölztal kommen 27.000 €. Dieses Bauprogramm 2017-2022 und die jedes Jahr gleichen Zahlungen der Gemeinden hat die die Verbandsversammlung, das vom „Schwimmbad-Parlament“ bereits am 18.01.2017 beschlossen worden ist.

Weil in den ersten Jahren des Bauprogrames die dicksten Brocken zu stemmen sind und mehr als die Hälfte der halben Million ansteht, hilft der Verkauf des bisherigen Parkplatzes für den Bau eines Altenheimes. Das dient der Zwischenfinanzierung, trägt aber deutlich zur Schuldenbefreiung des Schwimmbades bei.